Balanced-Scorecard

Inkl. Lean Kennzahlen - Unternehmens -Controlling. Management komplexer Strukturen mit Hilfe von Balanced-Scorecards. Ausgewogene interdisziplinäre Ziele definieren und Lean-Ansätze praxistauglich im Controlling einbinden





Beschreibung

Balanced-Scorecard ist ein Verfahren bei dem fachbereichsübergreifend abgestimmte Unternehmensziele und damit Kennzahlen festgelegt werden. Ziel ist die Optimierung der einzelnen Abteilungen ohne die negative Beeinträchtigung der anderen Bereiche. Ein typisches Negativbeispiel ist die Preisreduzierung im Einkauf, die zu "Kostenexplosionen" in anderen Bereichen und damit zu einer nachhaltigen Schädigung des Unternehmens führen kann. Das ausgewogene Kennzahlensystem durch präventiv orientiertes Balanced-Scorecard deckt Ursachen, Fehlentwicklungen und Alternativen auf, bevor sie zu Konsequenzen führen - im Gegensatz zu klassischem Controlling, das primär Ergebnisse bewertet. Die abgestimmten Ziele einer Abteilung berücksichtigen nicht nur die eigenen Aspekte sondern auch Belange der anderen Abteilungen. Da Flexibilität, hohe Lieferfähigkeit und Effizienz in den Vordergrund rücken, sind Unternehmen umso mehr gezwungen Ziele zu verfolgen, die schlanke Prozesse (Lean) erfordern. Die Konsequenz ist die Entwicklung von Lean-Scorecard. Es werden prozessorientierte Ziele und Kennzahlen aufgestellt, die den "Schlankheitsgrad" bzw. ein Optimierungspotential aufzeigen. Lean-Balanced-Scorecard bietet vergleichbare Werte für Operative, um Ziele umfassend und schnell, mit geringem Aufwand griffig darzustellen. Im Mittelpunkt steht, wie für Lean-Konzepte typisch, die Kompetenz der Mitarbeiter, die dezentral schnell entscheiden. Das Management nutzt diese Daten nicht primär zur Steuerung, sondern zur Diskussion und anschließend zum Festsetzen bzw. Ändern von Leitlinien.

Inhalt

  • Kennzahlensysteme (Universitäre Ansätze, Lean–Vorteile und Nachteile, Grenzen für sinnvolle Anwendung)
  • Festlegen der Prioritäten in der Führung einer Firma
  • Der Managementprozess
  • Deployment Lean Production – Scorecard
  • Datenbasis Scorecards
  • Routinen und Masterplan
  • Das Ergebnis
  • Praxis und Umsetzung
  • Von der Site Scorecard zur persönlichen Scorecard
  • Umsetzungsstrukturen schaffen
  • Probleme in der Praxis

Der Nutzen

Im Seminar wird in einem Planspiel der Definitionsprozess zu einem Balanced-Scorecard durchgespielt. Es werden Abhängigkeiten und Faktoren bestimmt, die alle betroffenen Ziele und Erfolgstreiber, sowie die Einflussfaktoren ermittelt. Klassische Lean Controllingansätze verwenden nur einige wenige Kennzahlen. Die Aussagekraft ist jedoch bei komplexen mehrstufigen Herstellprozessen bzw. Unternehmensstrukturen oder sehr dynamischen Veränderungen zu gering. Scorecards bieten einen Ansatz, um interdisziplinär abgestimmte, griffige und praxistaugliche Ziele und aussagefähigere Controlling-Parameter zu erzeugen. Der Pflegeaufwand in Relation zum Nutzen ist deutlich geringer. Lean-Scorecards sind der praktikable Ansatz, interdisziplinär abgestimmter Kennzahlen, die nach Lean-Kriterien Potentiale zur Verbesserung aufzeigen und von den Fachkräften dezentral abgearbeitet werden. Nach dem Seminar sollten Sie in der Lage sein, Balanced Scorecard Systeme auch in Hinblick auf schlanke Prozesse und Lean aufzubauen und zu bewerten.

Der Ablauf

Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer einbezogen werden.

Der Teilnehmer

Geschäftsführung, Produktionsleiter, Controlling, Lean-Manager

    Kennzahlensysteme (Universitäre Ansätze, Lean–Vorteile und Nachteile, Grenzen für sinnvolle Anwendung)
      Festlegen der Prioritäten in der Führung einer Firma
        Der Managementprozess
          Deployment Lean Production – Scorecard
            Datenbasis Scorecards
              Routinen und Masterplan
                Das Ergebnis
                  Praxis und Umsetzung
                    Von der Site Scorecard zur persönlichen Scorecard
                      Umsetzungsstrukturen schaffen
                        Probleme in der Praxis

                          Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer einbezogen werden.

                          Geschäftsführung, Produktionsleiter, Controlling, Lean-Manager

                          Joska Kúlcsar

                          Joska Kúlcsar

                          Werksleiter, Technischer Geschäftsführer, Lean-Restrukturierer, Dozent

                          • Industriemanager mit 10 jähriger internationaler Führungserfahrung.
                          • 4 Jahre Tätigkeit in der Baubranche und seit 15 Jahren in der Automobilzulieferindustrie
                          • Stationen in USA, Osteuropa und Deutschland
                          • Mitinitiator des Energieeffizienznetzwerkes Mittelbayern
                          • Referent bei Bayern Innovativ GmbH (Organ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums)
                          • Referent und Coach bei der lepros GmbH

                          Herr Kúlcsar ist langjährig in Führungspositionen, als technischer Geschäftsführer und Werksleiter global tätig. Sein Schwerpunkt ist der Standortaufbau "auf der grünen Wiese", ebenso wie die Restrukturierung von bestehenden Standorten. Ziel ist dabei immer ein technisch-wirtschaftliches Optimum zu erreichen und die Aufgabe mit interdisziplinär abgestimmten Optimierungsprozessen schnell und störungsfrei umzusetzen. Ein wesentliches Element der Tätigkeiten ist die ganzheitliche und nachhaltige Transformation der Unternehmen zu Flexibilität mit modernen Lean-Methoden.

                          Seminar als Inhouseseminar

                          Vorteil des Inhouse Seminares ist der direkte Bezug zu den internen Prozessen Ihres Unternehmens. Gerne verbindet der Trainer das Inhouse-Seminar mit einer kleinen Werksführung. Wenn möglich, kann im Seminar auf einzelne dieser Themen eingegangen werden. Sie erreichen so einen vergleichbaren Effekt wie bei einem Coaching.

                          Seminar nach Maß

                          Haben Sie bestimmte Themenschwerpunkte, auf die Sie sich im speziellen oder zusätzlich konzentrieren möchten? Gerne können wir dies mit dem Trainer abstimmen und Ihnen ein maßgeschneidertes Seminar zusammenstellen.

                          Workshop-Konzept

                          Zudem bieten wir im Rahmen des Seminars kostenneutral unser Workshop-Konzept an. Es enthält eine kurze Analyse im Rahmen eines Firmenrundganges zu Beginn des Seminars und der Erstellung eines groben Projektplans im Rahmen des Seminars .

                          Nutzen des Workshop-Konzepts

                          Ihre Mitarbeiter können gleich nach dem Seminar mit der Umsetzung beginnen. Durch den bereits erstellten Projektplan ist klar definiert – „wie die Umsetzung angegangen werden kann“.

                          136