Vendor Managed Inventory

Lieferanten Kanban und Vendor Managed Inventory - VMI - lieferantengesteuerte Lieferkette





Beschreibung

Vendor Managed Inventory (VMI) bedeutet die Verlagerung der Disposition zum Lieferanten. Vertrieb, Einkauf und die Logistik des Kunden werden entlastet, Kosten optimiert und der Lieferant kann seine Abläufe freier optimieren und eigenverantwortlich agieren. Es entstehen aber auch gravierende Risiken, da Fehler unmittelbar zu Stillständen der Herstellprozesse oder sogar zum Lieferverzug gegenüber dem Endkunden führen können. Für eine erfolgreiche Umsetzung von VMI ist neben IT und der Veränderung der Logistikabläufe eine systematische Prozessabsicherung und erweiterte Lieferantenkooperation notwendig.

Inhalt

  • Ganzheitlicher schlanker Materialfluss als Unternehmensstrategie
  • Logistiksteuerung im schlanken Materialfluss
  • Lieferanten-Steuerungskonzepte mit und ohne internem Kanban-Konzept
  • Umsetzung von Lieferanten-Kanban und Vendor Managed Inventory
  • EDV-Umsetzung
  • Praxisteil mit Simulationsspielen

Der Nutzen

VMI beinhaltet viel mehr als nur den Einsatz einer eProceurment-Plattform und das Minimieren der Aufwände für die Disposition. Im Seminar werden alle relevanten Schritte von der Auswahl des Kooperationsmodells, der Lieferanten und der Teile bis hin zur konkreten Gestaltung der detaillierten logistischen Abläufe systematisch und praxisnah vermittelt.

Der Ablauf

Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

Der Teilnehmer

Geschäftsführung, Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Logistik, Produktion, Controlling und Materialwirtschaft

    Ganzheitlicher schlanker Materialfluss als Unternehmensstrategie
    • Lieferantenmanagement im Toyota© Produktionssystem (TPS) im Überblick
    • Einfluss des Lieferantenverhaltens auf die Kostenstruktur im Unternehmen
    • Lieferanten im schlanken Materialfluss
    Logistiksteuerung im schlanken Materialfluss
    • Moderne Steuerungsverfahren und ihre Grenzen
    • Steuerungsarten und deren sinnvolle Anwendung
    • Dispositionsverfahren
    • Einfluss der Dispositionsparameter auf das Unternehmen (Kosten, Bestände, etc.)
    • Veränderung der internen und externen Dispositionsparameter
    • Lieferantensteuerung
    • Wiederbeschaffungszeiten und Bestände senken
    Lieferanten-Steuerungskonzepte mit und ohne internem Kanban-Konzept
    • Vom Krisenmanagement zur zukunftsorientierten störungsfreien Kooperation
    • Die vier Ebenen der Lieferanten-Zusammenarbeit
    • Lieferanten-Kanban
    • Vendor Managed Inventory (VMI)
    Umsetzung von Lieferanten-Kanban und Vendor Managed Inventory
    • Lieferantenmanagement mit VMI oder LKB
    • Lieferantenstrategien
    • Festlegen der internen Rahmenbedingungen
    • Anforderungsprofile an Lieferanten
    • Dimensionierung und Auswahl der Teile und Lieferanten
    • Die optimale Kooperationsmethode festlegen
    • Schlüsselgespräche mit den Lieferanten
    • Win-Win für beide Partner
    • Gründe für das Scheitern von VMI und LKB Projekten
    • Störungen intern und extern systematisch beseitigen
    • Anbindung an das vorhandene ERP-System/Logistiksteuerung
    • C-Teilemanagement und Kontraktlogistik, Dienstleister anbinden
    • Welche Dienstleistungsvariante ist wann wirtschaftlich sinnvoll?
    • Controlling von VMI/LKB
    EDV-Umsetzung
    • VMI-Plattformen
    • eProcurement und Internet
    • Ausbaustufen – einen Schritt weiter gehen als üblich
    Praxisteil mit Simulationsspielen
    • Materialgruppenanalyse
    • Quick-Lieferantenbewertung
    • Störgrößen im Materialfluss
    • Lieferantenanbindungs-Konzepte

    Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

    Geschäftsführung, Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Logistik, Produktion, Controlling und Materialwirtschaft

    Philipp Dickmann.

    Philipp Dickmann.

    Geschäftsführer, Dozent, EK Praktiker

    • Fachbuchautor "Schlanker Materialfluss" (Bestseller-Springer, 2008)
    • VDI Logistik Innovationspreis für Logistik

    Interdisziplinärer Management-Spezialist mit 25 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Einkauf, Supply Chain Management und Logistik. Erfahrung mit Einkaufsmethoden der jap. Automobilindustrie, schlanken kostenorientierten Einkaufsprozessen, Kosten- und Bestandssenkung, local und global Sourcing, Outsourcing und Dienstleistungskonzepten. Umsetzung Lieferanten-Kanban, Lean Lieferantenmanagement, Open Book-Strategie.

    Seminar als Inhouseseminar

    Vorteil des Inhouse Seminares ist der direkte Bezug zu den internen Prozessen Ihres Unternehmens. Gerne verbindet der Trainer das Inhouse-Seminar mit einer kleinen Werksführung. Wenn möglich, kann im Seminar auf einzelne dieser Themen eingegangen werden. Sie erreichen so einen vergleichbaren Effekt wie bei einem Coaching.

    Seminar nach Maß

    Haben Sie bestimmte Themenschwerpunkte, auf die Sie sich im speziellen oder zusätzlich konzentrieren möchten? Gerne können wir dies mit dem Trainer abstimmen und Ihnen ein maßgeschneidertes Seminar zusammenstellen.

    Workshop-Konzept

    Zudem bieten wir im Rahmen des Seminars kostenneutral unser Workshop-Konzept an. Es enthält eine kurze Analyse im Rahmen eines Firmenrundganges zu Beginn des Seminars und der Erstellung eines groben Projektplans im Rahmen des Seminars .

    Nutzen des Workshop-Konzepts

    Ihre Mitarbeiter können gleich nach dem Seminar mit der Umsetzung beginnen. Durch den bereits erstellten Projektplan ist klar definiert – „wie die Umsetzung angegangen werden kann“.

    53